Einen typischen Besuch bei FIRST werden Sie in 10 Schritten erleben:

  1. Beim ersten Besuch werden Sie am Frontdesk von unseren freundlichen Mitarbeiterinnen empfangen. Ihre Personaldaten werden erfasst und gemeinsam mit den Assistentinnen werden erste Datensätze zu Ihrem Problem erfasst. Sie haben auch die Möglichkeit, diese selbständig mittels Tablet online zu erfassen.
  2. Beim anschliessenden Arztbesuch wird Ihr Arzt diese Daten überprüfen und gegebenenfalls am Ende der Konsultation ergänzen, sodass diese als Grundlage für die Erfolgs- und Qualitätskontrolle dienen können.
  3. Es folgen die klassische Erhebung der Krankengeschichte und die Untersuchung. Je nach Situation werden für die Diagnosestellung weitere technische Untersuchungsschritte nötig, welche grösstenteils Teil direkt bei uns in der Praxis möglich sind (ausser grössere Röntgenabklärungen und MRI).
  4. Aus der ersten Analyse und der ersten Diagnosestellung wird als Resultat eine erste Schlussfolgerung gezogen und ein grobes Therapiekonzept vom Arzt skizziert. Zu diesem Therapievorschlag werden Sie wenn möglich weitere Informationen erhalten, die Sie dann zu Hause in Ruhe studieren können und verstehen lernen.
  5. Weitergehende Untersuchungen werden angemeldet und organsiert, damit deren Resultate beim zweiten Besuch vollständig vorliegen.
  6. Am Schluss dieser etwa 30-minütigen Konsultation werden wir einen groben Überblick Ihres Problems haben und Ihnen Therapiemöglichkeiten inklusive Alternativen in den Grundzügen anbieten können.
  7. Zu diesen Therapievorschlägen werden Sie am Schluss von unseren Mitarbeiterinnen weitere Informationsschriften oder Angaben zu Online-Informationen erhalten.
  8. Eine möglichst baldige Folgekonsultation wird vereinbart.
  9. Beim nächsten Termin werden am Empfang nochmals Fragen geklärt, um Ihre Daten zu vervollständigen, und erste Therapieinformationen abgegeben oder durch die Assistentin mit Ihnen vorbesprochen. Falls Sie sich zu Hause schon für eine Therapie entschieden haben, können Sie dies der Praxisassistentin mitteilen, damit sie bereits gewisse Vorbereitungen für die Konsultation treffen kann.

Bei der folgenden Arztvisite werden dann die in der Zwischenzeit vorgenommenen Zusatzuntersuchungen gemeinsam ausgewertet und besprochen. Daraus wird die definitive Diagnose gestellt und als Resultat der Therapieplan erstellt. Jetzt wird Ihr Arzt mit Ihnen nochmals alle Informationen prüfen und auf ihre Verständlichkeit besprechen. Dies mit dem Ziel, dass Sie als umfassend informierter Patient den vorgeschlagenen Therapiemodus mit Unterschrift bestätigen.