Die Aufklärung des Patienten über den Therapieablauf, die Sicherheit und die Kostenbeteiligung nehmen wir als zentrales Thema sehr ernst. Wir arbeiten konsequent nach einem Mehrstufenprinzip, das alle beteiligten Personen im Rahmen einer Therapie berücksichtigt.

Wenn wir für Sie als Patient die Diagnose erarbeitet haben, werden Sie vom Arzt über die geplanten Möglichkeiten einer Therapie informiert und dokumentiert. Meist werden es verschiedene Module sein, zwischen denen Sie mit unserer Hilfe auswählen können. Neben den ärztlichen Handlungen werden dabei auch Begleittherapien und deren Häufigkeiten besprochen und natürlich dazu auch die individuellen Kosten und deren Verteilung zwischen den mit der Krankenkasse abrechenbaren und den privat zu bezahlenden Anteilen ausgewiesen. Mit diesen Informationen können Sie dann mit Ihrer zuständigen Versicherung die detaillierte Kostenübernahme verhandeln.

Zum besprochenen Vorgehen werden wir Sie so dokumentieren, dass Sie diese Unterlagen zu Hause nochmals in Ruhe studieren und verstehen können. Beim nächsten Besuch bei uns werden Sie in der Regel nochmals von unseren Assistentinnen gefragt, ob sie alles aus der Aufklärung verstanden haben. Nach Bedarf erhalten Sie Zusatzinformationen. Abschliessend wird Ihr behandelnder Arzt den ganzen Prozess nochmals überprüfen und den Plan gemeinsam mit Unterschrift bestätigen.

Alle Behandlungsschritte sind bei uns als SOPs (Standard Operational Procedures) festgelegt und bieten daher eine grosse Sicherheit. Auch diese höchstmögliche Absicherung und Sorgfalt machen FIRST als Kompetenzzentrum für Regenerative Medizin einzigartig.